Suchbgriffe: Miete, Langzeitmiete, Mietwohnung, Mietvertrag, Spanien

Marbella Webcam
Versteigerungskalender Marbella & Malaga
Marbella Wetter
Ferienkalender Spanien
Langzeitmiete
Schwarzes Brett
Radarfalle Verkehr
'Zwangsversteigerung Spanien
Alkoholkontrollen in Spanien & Handy
Telefon & Handy
spanische Ämter
Computer & www
Hotels in Marbella
Sicherheit & Polizei
Katzenberger & Kachelmann
Wimax & WiFi
SOL-Zeitung
Mobiles Internet
Bekanntschaften
deutsches Branchenbuch Marbella
Golf & Hotel
Inserate Jobs Autos
Umzug Spanien
Detektive + Überwachung
Wetter Costa del Sol
Abogado
Feiertage
Auswandern
StVo Spanien
Impressum
Wetter Marbella
Inkasso
Wetter Calahonda
Anwalt

Wohnungsmarkt Marbella: Miete einer normalen Wohnung

Als ich selbst 1998 in Marbella ankam war die Situation am Markt für Mietwohnungen eine Katastrophe, die Mieten waren völlig überteuert.
Mietspiegel Marbella und Quadratmeterpreise: Frank Lindner, Marbella

Heute ist es einfacher, dank dieser Formulare zum anklicken, sie tragen sich einach ein und erhalten Angebote / Nachfragen per Antwortformular:

 

Langzeitmiete Costa de Sol

Wir bedanken uns bei Costa del Sol Zeitung für folgende Aktuelle Angebote zu LANGZEITMIETE von heute: Freitag, 1. Juli 2016

 

Mietspiegel Marbella und Quadratmeterpreise:

1998 standen die meisten Wohnungen zwar leer, doch niemand wollte vermieten. Fast alle Eigentümer waren Spekulaten und warteten auf einen dummen Käufer.
Zusätzlich sorgten diverse Geschichten von Mietern welche man trotz Mietrückständen etc. nicht rauswerfen konnte für eine Verunsicherung der Eigentümer.
Nach mehreren Jahren des vergeblichen Wartens auf einen dummen Käufer und nach Zahlung etlicher Ratenkredite für die Finanzierung des Spekulationsobjektes sowie der Belastung durch die Umlagekosten der Apartements fingen dann die ersten "Off Plan Investoren" an umzudenken.

Mittlerweile ( Freitag, 1. Juli 2016 ) ist es wesentlich einfacher geworden, bezahlbare Wohnungen zu finden, nicht zuletzt auch, weil durch Änderung und Lockerung des spanischen Gesetzes zum Schutz der Mieter, eine annehmbare Vertragsgrundlage existiert.
Wenn man bedenkt, daß Marbella eine bevorzugte, ja vielleicht sogar die attraktivsten Wohnlage überhaupt in Europa ist, erscheinen die Preise sogar günstig!.
Am Bodensee, in Genf, Paris, Monaco, London oder ähnlichen Städten sind die Mieten wesentlich höher.

So kostet derzeit (September 2008) die hier übliche Standartwohnung mit 2 Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, 2 Badezimmern, Terasse oder Balkon, ggf. Tiefgarage, Lift, Gemeinschaftspool, Gärtner etc. je nach Lage nur noch zwischen 500 und 800 Euro monatlich.

Traditionell sind Mietverträge für 11 Monate üblich, womit man früher einmal das Inkrafttreten des Mieterschutzes umgehen konnte.
Aufgrund der geänderten gesetzlichen Lage ist das zwar nun hinfällig, doch wenn der Vermieter es so haben will kann man getrost unterschreiben.

Üblich sind auch solche Langzeitverträge welche die Hochsaison ausschließen, d.h. man hat im July und August keine Wohnung weil diese dann zum teueren Wochenpreis vermietet wird!
In diesem Fall muss man während der Hochsaison Marbella besser verlassen wenn es beruflich machbar ist.
Wer per Vermittler eine Wohnung mietet zahlt 1-2 Mieten an den Vermittler und weitere 1-2 Monatsmieten, oder auch mehr als Kaution an den Eigentümer, in der Regel sind alle Wohnungen einigermaßen möbliert, also bitte besser keine Möbel mitbringen sonst muss man die vorhandenen Möbel bei einer Spedition EINLAGERN (Keller & Nebenräume gibt es kaum)

Da man in Spanien keine Steuern zahlen will sind alle Zahlungen bei Abschluss des Mietvertrags meist in voraus in bar fällig, ebenso die erste Miete.Wer sich also mit der Absicht trägt nach Marbella zu ziehen sollte für die Miete einer Wohnung mindestens 3.000 Euro Bargeld einplanan, selbst wenn bereits ein fester Arbeitsplatz existiert.

Sollten Sie Ihre privaten Unterlagen nicht mehr bebnötigen und sicher vernichten wollen empfiehlt sich die Firma Aktenvernichtung